Mädchen keine Ingenieure?

Mathe MädchenJungen und Mädchen zeigen im Fach Mathematik ganz ähnliche Leistungen, beide sind gleichermaßen begabt. Doch in ihrer Selbsteinschätzung klaffen große Unterschiede zwischen den Geschlechtern, zeigt nun eine aktuelle Untersuchung der OECD (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung). Die Experten der OECD stellten im Industrieland Deutschland ausgeprägte Unterschiede zwischen Jungen und Mädchen in ihrer Einstellung zu bestimmten Fächern fest. Im OECD-Schnitt kann sich laut dem Bericht weniger als eines von 20 Mädchen im Alter von 15 Jahren vorstellen, später in einem sogenannten MINT-Fach (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu arbeiten. Bei den Jungen sind es dagegen vier von 20.


Deutschland sollte sich schämen

Mädchen rechnen besserDabei zeigten Jungs und Mädchen in Naturwissenschaften ähnliche Leistungen, wie in anderen leistungsstarken Ländern auch. Doch dort schätzen Mädchen ihr mathematisches Wissen wesentlich realistischer ein. Die Experten folgern daraus, dass die Geschlechterdifferenzen sich nicht durch angeborenes Unvermögen oder Vermögen begründeten, sondern „vielmehr durch eine erworbene Haltung gegenüber der Materie, der Schule beziehungsweise dem Lernen ganz allgemein“, folgerte die OECD aus den Ergebnissen der Studie.




Wie lautet die Geschichte richtig?

Übung zur Förderung der mathematisch-logischen Intelligenz

In der folgenden Geschichte sind alle Zeilen vollkommen durcheinandergerutscht, so dass sie keinen Sinn mehr ergibt. Lies dir die einzelnen Zeilen in Ruhe durch und ordne sie neu. Dazu kannst du die Reihenfolge in die Anfangskästchen schreiben.

1Oma ist müde.
Danach hat er Durst.
Das ist lauter als der Husten.
Opa ist auch müde.
Er nascht eine Tafel Schokolade.
Opa auf dem Sofa reibt sich seine Augen.
Er hat Hunger.
In der Nacht hat sie gehustet.
Sie hat schlecht geschlafen.
Er schläft auf dem Sofa ein und schnarcht.
Opa ist zufrieden.
Weil Oma in der Nacht gehustet hat, lag er wach.
Er trinkt eine Limo.
14Oma lacht.

 

Lösung:

1Oma ist müde.
2Sie hat schlecht geschlafen.
3In der Nacht hat sie gehustet.
4Opa ist auch müde.
5Weil Oma in der Nacht gehustet hat, lag er wach.
6Opa auf dem Sofa reibt sich seine Augen.
7Er hat Hunger.
8Er nascht eine Tafel Schokolade.
9Danach hat er Durst.
10Er trinkt eine Limo.
11Opa ist zufrieden.
12Er schläft auf dem Sofa ein und schnarcht.
13Das ist lauter als der Husten.
14Oma lacht.