So schreibst du einen guten Aufsatz für die Schule

Etwas Hilfe kann wohl jeder beim Schreiben eines Aufsatzes gebrauchen. Damit du bei der nächsten Hausaufgabe einen guten Aufsatz hinbekommst, habe ich dir eine Vorlage erstellt.

Hilfe, wie geht guten Aufsatz schreiben?

So ein Aufsatz kann entweder eine Hausaufgabe sein oder dich auch in einer Klassenarbeit herausfordern. Manchmal ist das Thema von deiner Lehrerin oder deinem Lehrer vorgegeben, ab und zu musst du dir auch selber etwas einfallen lassen. Auf jeden Fall ist es gar nicht so einfach, den Inhalt für eine gute Geschichte zusammenzustellen.

Du brauchst eine Strategie

Damit dir das leichter gelingt, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon ist es, sich vor dem wirklichen Schreibbeginn eine Liste mit Stichwörtern zu machen. Je strukturierter diese Liste ist, desto leichter wird es dir später fallen, aus den Wörtern eine zusammenhängende Geschichte zu schreiben. Aus diesem Grund haben wir dir hier an einem Beispiel eine Vorlage erstellt, die du auch auf jeden anderen Aufsatz anwenden kannst.

Stichwörter Vorlage

Beginne mit dem Thema deines Aufsatzes

Zunächst einmal musst du natürlich das Thema deines Aufsatzes kennen. In unserem Beispiel ist es: Der blödeste Tag in meinem Leben. Natürlich wird es in deinem Leben, wie in jedem anderen auch, eine ganze Reihe von blöden Tagen geben. So ist das Leben nun einmal! Aber einer davon sollte dir jetzt einfallen, damit du ihn in deinem guten Aufsatz beschreiben kannst. Denk also einmal kurz nach, schließe die Augen, und erinnere dich an einen richtig blöden Tag.

Hat das geklappt? Wunderbar! Dann kannst du dir jetzt Stichwörtern notieren zu den einzelnen Abschnitten dieses Tages. Schreibe sie doch gleich in die Vorlage hinein, die du die hier als Download herunterladen und ausdrucken kannst. Natürlich ist sie kostenlos. Wir möchten ja gerne, dass du in der Schule gute Noten bekommst und bei allen Aufgaben immer etwas besser wirst. Das motiviert dich und hilft dir auch für dein ganzes weiteres Leben.

Die Stichwörter-Liste ist schon eine Gliederung für den guten Aufsatz

Schreibe also deine Stichwörter in die einzelnen Kategorien des Tages hinein. Du kannst dir sicher schon denken, dass die erste Spalte für die Einleitung gedacht ist, die beiden mittleren den Hauptteil deines Aufsatzes abbilden und die letzte Spalte den Schluss. Diese Aufteilung musst du bei jedem Aufsatz einhalten, egal ob es ein Erlebnisbericht ist, eine Fantasiegeschichte oder vielleicht ein Märchen.

Vorlage für einen guten Aufsatz
Schreibe deine Stichwörter für einen guten Aufsatz auf

Verbinde deine Stichwörter zu einem Text

Wenn du alle deine Stichwörter notiert hast, kannst du dazu übergehen, deinen guten Aufsatz zu schreiben. Den Inhalt hast du durch deine Stichwörter ja schon festgelegt, jetzt musst du noch auf den Stil achten.

Achte auf die folgenden Punkte:

  • Da du eine Geschichte schreibst, die bereits passiert ist, muss dein Aufsatz in der Vergangenheitsform geschrieben werden.
  • Verwende auf jeden Fall unterschiedliche Satz Anfänge, damit sich dein Aufsatz flüssig liest.
  • Nutze die Kraft von guten Adjektiven und starken Verben, damit dein Aufsatz lebendig und authentisch wirkt. Auch Spannung kannst du mit diesen Wortarten gut darstellen.
  • Sehr schön ist es, wenn du wörtliche Rede einbaust. Damit kannst du Gefühle darstellen und den Leser noch besser in deine Geschichte einbinden.
  • Achte auch auf deine Rechtschreibung, das wird sich positiv auf deine Note auswirken.

So könnte der Aufsatz aussehen

Aufsatz: Mein blödester Tag

Ist dir dein Aufsatz gelungen? Könntest du mit der Stichwörter-Vorlage gut arbeiten? Hast du dir vielleicht auch das passende Video dazu angeschaut, um noch besser vorbereitet zu sein? Dann hast du schon jede Menge gemacht, um die Note in deinem nächsten Aufsatz positiv zu beeinflussen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.