Zeugnis zum Homeschooling erlaubt?

Das Zeugnis kommt! In den letzten drei Monaten haben Schülerinnen und Schüler Großes geleistet. Viele von ihnen haben sich konzentriert, motiviert und konsequent auch ohne Präsenzunterricht mit dem Lernen beschäftigt. Sie haben Aufgaben erledigt, Hausaufgaben gemacht, Berichte geschrieben, Buchvorstellungen abgegeben und auf den Kontakt zu ihrer Klasse verzichtet.

Wie werden die Leistungen abgebildet?

Jetzt kommen die Jahreszeugnisse, die diesmal nicht das gesamte Schuljahr abbilden werden. Bundesweit ist es nicht erlaubt, die Leistungen aus der Zeit des Homeschoolings in die Bewertung einfließen zu lassen. Das ist verständlich, denn zum einen können die Leistungen der Kinder und Jugendlichen nicht miteinander verglichen werden und zum anderen ist nicht nachweisbar, ob die Leistungen auch wirklich von ihnen selbst erbracht worden sind. Sicher gibt es Hausaufgaben, die von Geschwistern, Eltern, großeltern oder anderen Personen zumindest überarbeitet wurden. Daher sind die Leistungen nicht vergleichbar und können nicht ins Zeugnis übernommen werden.

Zeugnis Homeschooling
Die Kids haben viel geleistet!

Die einen dürfen, die anderen nicht

Trotzdem gibt es in einigen Bundesländern die Möglichkeit, zum Homeschooling eine zusätzliche Bemerkung ins Zeugnis aufzunehmen.  Leider nicht in allen Bundesländern, denn die Vorgaben sind unterschiedlich.

Tabelle (Ausschnitt)

janeinBemerkung
Rheinland-Pfalzx
HessenxDie Zeugnisse enthalten keine Bemerkung, dass der reguläre Unterrichtsbetrieb aus Gründen der öffentlichen Gesundheitsvorsorge zeitweise nicht stattgefunden hat. Hess. KM
Niedersachsenx
HamburgxIm Fernunterricht hast du zielgerichtet an deinen Aufgaben gearbeitet und zeitnah ein angemessenes Ergebnis vorweisen können.
BayernxFür etwaige Zeugnisbemerkungen zur Covid-19 bedingten Lage ist kein Raum. Bay. KM
Bremenx
Nordrhein-WestfalenxIn der Zeit vom 16. März bis zum 14. Juni 2020 fand ein Teil des Unterrichts als Lernen auf Distanz statt.

Die Leistungen im Homeschooling werden nicht anerkannt

für die Schülerinnen und Schüler ist es enttäuschend, wenn ihr Engagement im Homeschooling überhaupt nicht benannt wird. Schließlich haben sie sich wirklich über viele Wochen motivieren müssen, um zu Hause weiter zu lernen. Nicht wenigen hat dabei die Unterstützung von Eltern und Lehrkräften gefehlt. Trotzdem haben die meisten ihr Bestes gegeben. Ich finde, das sollte anerkannt werden.

Zeugnis downloaden

Eine Urkunde wäre gut

Es muss ja nicht unbedingt im Zeugnis stehen, Anerkennung geht auch anders. Vielleicht mit einer individuell gestalteten und selbst erstellten Urkunde. Das geht im Internet sehr schnell und hat für die Schülerinnen und Schüler bestimmt eine große Bedeutung. Besonders im Hinblick darauf, dass es nach den Ferien durchaus wieder zu Schulschließungen kommt, ist diese Art der Motivation meiner Ansicht nach wichtig. Eine Urkunde könnte so aussehen.

Homeschooling-Zeugnis-Vorlage

So könnte eine Anerkennung aussehen – pdf downloaden

Niemand weiß wie es weitergeht

Die aktuelle Lage in anderen Ländern, aber auch die Situation in Deutschland zeigt momentan deutlich, dass das Virus noch lange nicht besiegt ist. Schulschließungen im Herbst sind zumindest an ausgewählten Orten sehr wahrscheinlich, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen. Dann müssen Schülerinnen und Schüler wieder zu Hause lernen und sich erneut für diese Form des Unterrichts motivieren. Auch im Hinblick darauf wäre es gut, schon jetzt mit einer Urkunde oder einer Anerkennung im Zeugnis den Grundstein für die Mitarbeit zu legen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.