Rechnen und backen

Rechenschwäche
Mit Dyskalkulie backen

Backen ist für rechenschwache Kinder eine wunderbare Möglichkeit, das Prinzip der Zahlen zu verstehen und zu trainieren. Nutzen Sie die Vorweihnachtszeit und motivieren Sie Ihr Kind, sich beim Backen mit Einheiten vertraut zu machen. Bitte legen Sie eine Küchenwaage oder eine Briefwaage bereit und einen Messbecher. Für das Backblech benötigen Sie Backpapier, für die Dekoration einen Backpinsel. Mit einem Nudelholz wird der Teig ausgerollt und mit Förmchen ausgestochen. Die Menge ergibt circa 3 Bleche Plätzchen.

Backrezept für Butterplätzchen:

250 Gramm Mehl
60 Gramm Zucker
1 Eigelb für den Teig
1 Eigelb für die Dekoration
1 Esslöffel Quark
20 Gramm gemahlene Mandeln
50 Gramm gehackte Mandeln zur Dekoration
1 Päckchen Vanillezucker

Der Teig wird gemacht
Lege dir alle Zutaten abgemesen bereit. Um an das Eigelb zu kommen, musst du die Eier vorsichtig anschlagen und teilen. Mach es so, dass das Eiweiß herausläuft, aber das Eigelb in der Schale bleibt.
Messe alle Zutaten sorgfältig ab.
Schätze vorher, wie viel es wohl ist. Überprüfe dann mit der Waage.
Vermische die Butter, den Zucker, das Mehl, das eine Eigelb, die gemahlenen Mandeln, den Quark und den Vanillezucker und knete den Teig ordentlich durch, bis keine Klümpchen mehr darin zu finden sind.
Stelle den Teig für eine Stunde in den Kühlschrank.

Ausstechen und ausbacken
Rolle den Teig mit dem Nudelholz nach und nach möglichst dünn aus und steche mit den Förmchen deine Plätzchen aus. Bestreiche die Plätzchen mit dem Eigelb und streue etwas von den gehackten Mandeln darauf.
Nun kommen die kleinen Kunstwerke in den Backofen bei 180 Grad circa 7 bis 10 Minuten. Beobachte sie durch das Ofenfenster und hole sie heraus, wenn sie leicht braun am Rand werden.

Lass deine Weihnachtsplätzchen etwas abkühlen und dann kannst du sie mit deinen Freunden schon essen. Zu einem leckeren Früchtetee oder Kakao schmecken sie besonders gut.

Guten Appetit!