Herausforderung Sachtext

Uta Reimann-Höhn
Sachtexte sind nicht einfach

Sachtexte zu lesen und zu verstehen ist für viele Kinder eine echte Herausforderung. Gar nicht so einfach, die Fachbegriffe zu entschlüsseln und die verschiedenen Informationen zu verstehen. Anders als bei Erzähltexten wird hier nämlich Wissen vermittelt. Sachtexte begegnen Ihrem Kind in verschiedenen Zusammenhängen. 1. Sachtexte in Lehrbüchern
Am häufigsten wird Ihr Kind Sachtexte direkt aus seinen Schulbüchern bearbeiten müssen. Diese Texte sind genau auf die alterentsprechenden Interessen und Kenntnisse der jeweiligen Klassenstufe angepasst. Sie werden von Pädagogen verfasst und sind in der Regel schon von sehr vielen Schülerinnen und Schülern gelesen worden.

Beispiel: Wollen Delfine Menschen retten? Bernhard Grizmek
Im Jahre 1943 badete an der Küste von Florida die Frau eines Rechtsanwaltes alleine an einem menschenleeren Platz.Sie wagte sich weit hinaus, bemerkte aber auf einmal, dass eine starke Strömung sie nach unten zog……..Man hat beobachtet, dass Delfine und auch einige andere Walarten dafür sorgen, dass kranke und verwundete Artgenossen mit der Atemöffnung über Wasser bleiben.

Quelle: Klett Verlag, Lesebuch 4, Kunterbunt

2. Anleitungen und Gebrauchsanweisungen
Ebenfalls sehr häufig wird von Ihrem Kind verlangt, Anleitungen oder Gebrauchsanweisungen zu lesen und umzusetzen. Bei einem neuen Spiel, einem technischen Gerät oder einem Backrezept sind seine Fähigkeiten gefragt, die Anleitung zu verstehen. Gelingt ihm dies nicht, misslingen die Kekse und ein Spiel nach allgemein gültigen Regeln ist nicht möglich.

Beispiel Anleitung zum Fingerhäkeln
Man braucht 2 gleich lange Fäden, etwa doppelt so lang, wie die Schnur am Ende sein soll. Für den Anfang mit Faden 1 eine Schlinge (wie als erste Masche beim stricken) bilden und ca. 5cm groß ziehen. Die Schlinge über den rechten Zeigefinger legen, das Ende beider Fäden zwischen Daumen und Mittelfinger der rechten Hand festhalten. Mit dem linken Zeigefinger durch die Schlinge greifen und Faden 2 als Schlinge durchziehen …….

3. Nachrichten
Im Fernsehen, Radio, Internet oder in Zeitungen werden Nachrichten als informative Sachtexte gezeigt oder vorgelesen. Hier müssen Kinder die wichtigsten Informationen rasch erkennen und in den Gesamtzusammenhang einordnen können.

Beispiel aus www.sowieso.de: Böse Diebe, gute Diebe
In Russland haben Diebe 55 Päckchen zunächst gestohlen und dann wieder zurückgebracht. Sie hatten gemerkt, dass diese Päckchen Weihnachtsgeschenke für Kinder in einem Waisenhaus waren. Eine Hilfsorganisation hatte die Geschenke verpackt und wollte sie ausliefern. Die Diebe entwendeten sie aus dem Auto einer Mitarbeiterin, Dann bekamen sie offensichtlich Skrupel und stellten die Geschenke direkt vor dem Waisenhaus in den Schnee.

4. Sachtexte aus Kinder- und Jugendlexika
Lexika oder Wissensbücher sind immer noch für viele Kinder interessante Bücher, aus denen sie sich über ihr Hobby oder andere interessante Dinge informieren. Immer mehr werden diese informationen allerdings mit Daten aus dem Internet ergänzt.

Was ist was?

Beispiel Auszug aus www.wasistwas.de Buch oder Webseite: Winterschlaf
Manche Säugetiere, meist sind es etwas kleinere Arten, halten einen Winterschlaf. Sie fressen sich einen Winterspeck und verschlafen den ganzen Winter an einem geschützten Platz, wie in ihren Höhlen, Laubhaufen, Baumstämmen oder auf Dachböden. Die Körpertemperatur sinkt, das Herz schlägt langsamer. Im Frühling wachen die Schläfer, wie etwa Igel, Siebenschläfer, Fledermäuse und Murmeltier abgemagert wieder auf.

Winterschlaf bedeutet aber nicht Tiefschlaf. Zwischendurch wachen die Tiere auch auf. Dann ändern sie ihre Schlafposition oder sie müssen ihr Geschäft erledigen. Sie fressen aber nichts. Werden die Winterschläfer öfter gestört, kann das tödlich für sie sein. Das kostet sie nämlich Energie. Sie brauchen dann Futter und finden aber keins.

5. Biographien
Besondere Persönlichkeiten, Kinder mit bewegenden Schicksalen oder Bestsellerautoren haben Lebensgeschichten, die für Kinder interessant sein können. Nicht jede Biographie ist einfach zu lesen, besonders wenn die Lebensgeschichte ein fremdes Umfeld beschreibt oder ganz neue Lebensperspektiven und -fragen aufwirft.

Das Sams
Paul Maar – das Sams

Beispiel: Biographie Paul Maar
Paul Maar hat die weltbekannte Buchreihe das Sams geschrieben. Er wurde am 13. Dezember 1937 in Schweinfurt geboren. Nach dem Abitur studierte er an der Kunstakademie in Stuttgart Malerei und Kunstgeschichte, danach war er sechs Jahre als Kunsterzieher tätig. Heute lebt er als freier Autor und Illustrator in Bamberg. Er ist verheiratet und hat drei inzwischen erwachsene Kinder.

Mein Tipp:
Bestimmt hat Ihr Kind ein Vorbild, schwärmt für einen Star oder möchte einmal werden wie ein berühmter Sportler? Besorgen Sie sich eine Biographie dieses Helden und lesen Sie diese nach und nach mit Ihrem Kind zusammen. Sprechen Sie über den Inhalt, sodass Ihr Kind lernt Fragen zu stellen und die Biographie als Ganzes zu verstehen.